image

WMS Qualitätssiegel

Mit WMS zum richtigen Schuh

Kinderfüße verändern sich im Laufe der Jahre – sie werden größer und kräftiger. Große Studien zeigen, dass sich Füße auch über Generationen verändern, daher wird das Messsystem auf Basis wissenschaftlicher Studien ständig weiterentwickelt.

Das Qualitätssiegel WMS ist und bleibt der Standard für den passenden Kinderschuh. Aufgrund von regelmäßig durchgeführten Messstudien wird eine Veränderung der Kinderfußentwicklung rasch erkannt und WMS selbstverständlich angepasst. Dafür sorgt das DSI (Deutsches Schuhinstitut) gemeinsam mit elefanten, Kinderärzten und Orthopäden. So bekommen Kinderfüße auch in Zukunft genau den richtigen Halt.

Die richtige Passform ist entscheidend

Die richtige Ballenweite

Natürlich gelten auch im weiterentwickelten WMS die Angaben für weit, mittel oder schmal. Darauf sollten Eltern auch weiterhin achten. Hat ein Kind beispielsweise einen schmalen Fuß, darf der Schuh nicht zu weit sein, denn ohne guten Halt kann der Fuß nach vorne rutschen und gestaucht werden. Weite S ist hier ideal. Für breitere Füße empfehlen sich die Weiten M oder W, damit der Fuß nicht von einem zu schmalen Schuh eingeengt wird.

 

Die richtige Schuhlänge

Sie ergibt sich aus der Fußlänge und einer Zugabe von 12 bis 15mm. Darin enthalten sind sowohl der Schubraum, der den Zehen beim Abrollen genug Raum gibt, als auch ,der Zuwachsraum als Reserve für den wachsenden Fuß. Das WMS-Messgerät zeigt mit der integrierten „Mitwachsgröße“ direkt die richtige Schuhlänge und -weite an. Der Schuh muss daher also nicht größer als nötig gekauft werden.

 

Kleine Füße wachsen schnell – WMS gibt Sicherheit

Die Füße von Babys und Kleinkindern wachsen einfach rasend schnell. Deshalb sollten sie in regelmäßigen Abständen vermessen und die Größe und Weite bestimmt werden. Nur so ist sichergestellt, dass der Schuh des Kindes optimal sitzt. Auch wenn Kinder schon sicher auf eigenen Füßen stehen, können sie nicht immer zuverlässig Auskunft darüber geben, ob ein Schuh passt oder nicht. Kleine Kinder haben druckunempfindliche Füße, merken also nicht, wenn ein Schuh zu klein ist oder nicht richtig sitzt. WMS und die daran angepassten elefanten-Modelle geben hier Verlass.